Mein Name ist BUTTON … GOLF-is-easy BUTTON !

GOLF-is-easy GOLF AWARD
-
the winner is: Bisnode Orga Team

Für den Hinweis eines fehlenden Buttons zum Folgen, erhält das Bisnode Orga Team den GOLF-is-easy GOLF AWARD für herausragende Leistungen zur Förderung des Golfsports
in der Kategorie: Button !

Euch ist zu verdanken das die Golfwelt jetzt viel informierter  wird .
Nix bleibt mehr unbeachtet.

Herzlichen Dank ;-)

http://blog.golf-is-easy.de/titel-beim-1-bisnode-golfcup-5739/

 

 
 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Golferschutzbrief
 

 

 

 

Sonne, Strand, Meer und …Golf – Pula Golf auf Mallora


Die Anlage des Pula Golf Clubs ist einer der vielseitigsten der Insel. Breite und flache Fairways charakterisieren den Platz und motivieren durch ihre gute Bespielbarkeit Neueinsteiger im Golfsports. Seit der Platzneugestaltung von 2004 bis 2006 sorgen jedoch Wasserhindernisse und Bunker dafür, dass selbst von Singleahandicapern eine taktisches Spiel gefordert wird. Daher ist der 18 Loch Platz (Par 70), der ursprünglich von Architekt Francisco López Segalés angelegt und in 2004 von José Maria Olazábal re-designt wurde, auch Austragungsort für viele hochklassige Events der Szene und PGA Turniere, wie dem Mallorca Classic in 2007.
76 Kilometer von der Hauptstadt entfernt, liegt der Club an der Nordostküste der Insel. Seine 5.676 Meter lange Anlage (gelbe Abschläge) ist in zwei durch eine Straße getrennte Bereiche gegliedert, wobei eine Unterführung für einen sicheren Seitenwechsel garantiert.

Für Einblicke vorab, können Golfinteressierte sich auf der Website die virtuelle 3-D Animation der einzelnen Golflöchern ansehen.
Haben sie sich entschieden den Platz zu testen, sind Gäste jederzeit willkommen. Nach 14 Uhr auch gerne alle Golfer, die noch nicht so geübt sind und ein Handicap von über 36 haben. Um mehr Spielerfahrung zu sammeln und zur Übung der Selbsteinschätzung, ist die Nutzung von GPS-Geräten auf der Anlage gestattet.
Mediterraner Flair und mallorquinischer Lifestyle erwartet die Gäste jedoch nicht nur an den Löchern, sondern auch nach dem sportlichen Teil der Runde. Alle Spieler sind herzlich dazu eingeladen auf der Terrasse der alten Clubhaus-Finca den Blick über den äußerst gepflegten Golfplatz und das Tramunta Gebirge zu genießen. Für all diejenige, für die die sportliche Betätigung auf dem Rasen,noch nicht ausreichend war, besteht die Möglichkeit noch ein paar Bahnen im clubeigenem Schwimmbad zu ziehen, um ihren körperlichen Ausgleich zu erlangen.
Ist dieses Ziel erreicht, kann in der Sauna entspannt und die Seele baumeln gelassen werden.

Dauert das Ausklingen des Abends mal etwas länger, lädt sie das nahegelegene Petit Hotel Son Penya gerne zum verweilen und Übernachten im Hause ein. Das kleine Hotel ist ein echter Geheimtipp und erlässt Übernachtungsgästen nicht nur eine Ermäßigung auf das Greenfee, das regulär je nach Saison zwischen 60 und 75 Euro beträgt, sondern bietet charakteristische mallorquinische Lebensqualität auf höchstem Niveau. Die 375.000 Quadratmeter große Finca ist umgeben von unberührter Landschaft und versprüht mit der überschaubaren Anzahl von 12 Zimmern eine persönliche Atmosphäre. Eine eigene Terrasse für jedes Zimmer und der Pool im Garten laden zum Sonnenbaden ein. Gaumenfreuden und Gourmetküche werden im Restaurant serviert und die besten regionalen und internationalen Weine können in der Vinotec verköstigt werden. Sauna, türkisches Bad, Massagen, Yoga- und Relaxraum lassen keine Wünsche mehr unerfüllt.

Um den perfekten Golfurlaub zu garantieren, kümmert sich das Personal darüber hinaus gerne um alles, was das Golferherz begehrt und bietet mit weiteren Greenfeeermäßigungen auf den Golfplätzen von Club de Golf Alecanada, Vall d`Or Golf, Golf Son Antem, Golf Son Servera, Golf Canyamel und Golf Capdepera beste Startbedingungen.

golf-is-easy-mallorca-card-800-90

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

Muirfield Village Country Club – Memorial Tournament 2014

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

 

 

 

 

Wie jedes Jahr kommt auch dieses Mal wieder die Weltklasse-Elite des Golfsports auf der Anlage des Muirfield Village Country Clubs in Ohio zusammen. Das Turnier, welches auch des öfteren als das fünfte Major bezeichnet wird, wurde erstmals 1976 ausgetragen und sah in diesem Jahr mit Roger Maltbie seinen ersten Sieger. Doch kein geringerer als Platz- Designer Jack Nicklaus persönlich stellte bereist zwei Jahre zuvor, am 27. Mai 1974, im Schaukampf zwischen ihm und Tom Weiskopf für die nächsten fünf Jahre den Platzrekord von 66 Schlägen auf.

Der 18 Loch Platz gilt als einer der schönsten und anspruchsvollsten Plätze in den USA (Top 20) und darüber hinaus weltweit (Top 50). Viele Bunker und Wasserhindernisse verleihen der Anlage ihre Einzigartigkeit mit der charakteristischen Handschrift Jack Nicklaus`. Neben dem Memorial Tournament war Muirfield Village auch Austragungsort für andere nennenswerte Events wie dem Ryder Cup 1987.

2014 warten auf den Sieger des Turniers nicht nur eine Prämie von über einer Millionen US Dollar sowie 500 FedExCup Punkte, sondern auch ein Handschlag der Golflegende. Titelverteidiger Matt Kuchar wurde diese Ehre 2013 bereits zu teil. Doch die Konkurrenz ist groß. Im 120-mann starken Teilnehmerfeld treten nicht nur 22 Spieler der Top 30 aus dem FedExCup Ranking, sondern auch sieben ehemalige Memorial Tournament Champions und der frischgebackene Weltranglistenerste Adam Scott an. Daneben warten Golfgrößen wie Rory McIlroy, Phil Mickelson, Dustin Johnson und viele weitere darauf mit Jack Nicklaus Händeschütteln zu dürfen.
Der mehrfache Sieger des Turniers Tiger Woods wird den Kampf um den sechsten Titel um ein Jahr verschieben müssen. Nach seiner Bandscheiben-Op bleibt der Zeitpunkt seine Rückkehr auf die 18 Bahnen dieser Welt noch ungewiss.
Golf der Spitzenklasse ist bei dem antretenden Teilnehmerfeld dennoch garantiert.

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

Titel beim 1. Bisnode Golfcup in Gut Thailing!

GOLF-is-easy BUSINESS TRIP :  3. TAG

 Am nächsten Tag ging es dann gemeinsam mit dem Golfnetzwerker und Langeooger Ferienwohnungskönig Thomas Querl (www.langeoog1.de ) zum
Bisnode Golf Cup in die Nähe von München.

Beim Austeilen der Scorekarte schaute die junge Dame überraschend interessiert.
Ich dachte so bei mir: `Scheint´s besser auszusehen, wie Du Dich fühlst.`

Auf dem Weg zum fassen der Rundenverpflegung bemerkte ich dann, das zwar Heimatclub
und Handicap stimmten, aber der Name auf Prof. Dr. Uwe Specht lautete!
Die daraufhin informierten Damen des Bisnode Orgateams lachten herzhaft und meinten aufgrund der nahenden Startzeit könne man das besser nach dem Spiel korrigieren.

„ Als Zweiter schlägt Herr Prof. Dr. Specht ab“ war die Ankündigung der Startreihenfolge.  Abgeschreckt durch die Ernsthaftigkeit mit dem der Starter seinem Amt nachging, traute ich mich nicht die Turnierabfolge mit verkomplizierenden Richtigstellungen zu stören und beschloss auf solche zunächst besser zu verzichten.

Von der namentlichen Vorstellung wohl etwas euphorisiert, schlug ich die Kugel am 1. Loch, einem kurzen Par 3 nicht nur auf den Tanzboden, sondern sogar in Flaggennähe. Einem ausgelipptem Fast- Birdie folgte, aufgrund des gestümperten 2. Putts ein gerechtes Par.

Das Dilemma begann, als ich die beiden folgenden Löcher ebenfalls mit Bravour überstand.
Ich rechnete meine golferischen Talente hoch und sah mich schon bei der Vorstellung zur Bruttorede mit anschließender Titelbereinigung. Wie peinlich sollte das denn werden?

Nach 2 Strichen auf den nächsten Löchern erledigte sich diese Problematik dann glücklicherweise ganz von selbst. :-)
Das golferische Highlight meiner weiteren Golfrunde war das zunehmend sonnige Wetter.

Der landschaftlich ansprechende Golfclub Gut Thailing spielte sich ohne vorherige Proberunde durchaus  etwas tricky.

Die Spielanalyse nach der Runde fiel sehr kurz aus und wurde durch Verdrängen ersetzt.
Nach einigen Kaltgetränken, checkte ich am frühen Abend im wirklich ansprechenden, direkt am Klostersee gelegenen Hotel seeLuna  ein. ( Spitze: Frühstück mit einem hervorragendem Cappuccino am nächsten Morgen.)

Die Abendveranstaltung war gekennzeichnet durch guten Essen, interessanten Gesprächen und tollen Preisen. Die Siegerherung und den Dank an die zahlreichen Sponsoren führte Steffen Ritschel durch, mit Hinweisen auf die Historie der Masterserie und der Aussicht auf das furiose Finale am 16. – 19.10.2014 Dolomitengolf, Osttirol.

Ich möchte mich besonderes bei Leonhard Winterer ,  Director Sales Bisnode Deutschland GmbH und für die hervorragende Betreuung durch das supernette und charmante Bisnode Orgateam bedanken.

Einzig negativ fand ich nur den auf der Großleinwand anzuschauende Ausgang des Championleaque Endspiel. Schießen die doch tatsächlich in der Nachspielzeit noch ein Tor!

Der Bisnode Golfcup war eine wirklich gelungene Veranstaltung mit einer überragend guten Verpflegung vor , während und nach der Runde durch die Gastronomie des Golfclub Gut Thailing.

Thema: Titel beim 1. Bisnode Golfcup in Gut Thailing!

golf-is-easy-mallorca-card-800-90

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

AssCompact Open 2014 Golfclub Schwanhof

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

GOLF-is-easy BUSINESS TRIP :  2. TAG

AssCompact Open 2014 Golfclub Schwanhof

Turnierauftakt am 23. Mai 2014: Golfclub Schwanhof / Bayern

Die AssCompact Golf-Serie, als Netzwerkplattform für die Finanz- und Versicherungsbranche, startet in ihre 12. Saison.

Dies bedeutet Spaß auf dem Golfplatz und gleichzeitig mit Kollegen und Entscheidungsträgern am 19. Loch oder auf der Abendveranstaltung zu diskutieren.

Die wie immer von Dieter Knörrer Geschäftsführer BBG  in optimaler Form durchgeführte  Veranstaltung im GC Schwanhof war wieder eine tolles Golfevent.

Der wunderschöne Platz des GC Schwanhof spielte sich trotz moderateren Temperaturen aufgrund des Windes nicht gerade leicht. Aufgrund der Technik-  und Mentaltipps  vom Vortag durch Herbert Muser sollte eigentlich nichts schiefgehen können – ging dann aber doch!

Allerdings waren die Flightpartner Reinhold, Wolfgang und Klaus sowas von nett,
das der schlechte Score schnell verdrängt wurde.

Höhepunkt der Abendveranstaltung war der Auftritt der Altneihauser Feuerwehrkapell´n grandioser fränkischer Humor unter der Leitung von Norbert Neugirg. So macht sicherlich sogar die Fastnacht in Franken Laune *  Kommentar eines ( Fast- ) Rheinländers ;-)

Das die Allgäuer Buben Christian und Dieter* nicht nur sehr gute Golfer und immer in Feierlaune, sondern auch  äußerst kreativ sind, erwies sich bei Fachgesprächen an der Theke nach der Siegerehrung.
( * Amateur )  – ein Insider ;-)

Es begab sich möglicherweise die Geburtsstunde eines golferischen Events der Sonderklasse mit historischen Ausmaßen!

Inspiriert durch unsere gemeinsamen Hobbys golfen und kochen wurde die Idee:

GOLF-is-easy GOLFDINNER – der Länderkampf geboren!
Es beginnt mit der Partie : Allgäu vs. Westerwald

Der Sieger wird dabei in einem raffinierten, sehr komplexen Verfahren aus der Kombination Golfen und Kochen ermittelt !

Aufgrund der bisherigen, rasanten Entwicklung der GOLF-is-easy Community ist
eine Ausweitung dieses GOLF Gourmet Events auf europäisches Format nicht auszuschließen. ;-)

…. Weitere Infos zum Thema Golfen & Gourmet folgen!

 

Thema: AssCompact Open 2014 Golfclub Schwanhof

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Technik und Mentaltest in Bayern

GOLF-is-easy BUSINESS TRIP :  1. TAG

Eine Proberunde mit Analyse hinsichtlich Technik und Mental – Stärke mit meinem Freund und Golfpro Herbert Muser GF Synconi GmbH  an.

Meine Aufgabe war es, ganz normal wie immer zu spielen. Trotz eines annehmbaren Scores ( Netto 36 Punkte auf einem unbekannten Platz bei Hitze sind ja o.k. ! ) fiel die anschließende Manöverkritik … hinsichtlich pitchen, chippen und wg. fehlender Beweglichkeit im Hüftbereich vernichtend aus.
Auch mental wäre übrigens nicht alles optimal ! :-))
Kann ja ´mal passieren, das man den Schläger fallen läßt ;-)

 

 

Um 19.00 Uhr ging es nach dem Einchecken ins Hotel Klassik für die Teilnehmer der AssCompact Open 2014 organisiert von Dieter Knörrer Geschäftsführer BBG  zum Come together der Turnierteilnehmer.

In die neuen Geschäftsräume der Firma jäba Golfshop GmbH – ProShops, Golf Outlet-Store & Indoor Fitting-Center lud deren InhaberErwin Jäger ein. Der Shop war geöffnet und es konnte noch das ein oder andere Golfutensil erworben werden. An fleischigen und salatigen Genüssen ward kein Mangel. ;-)

Den schönen Golftag rundete ein extrem  lustiger Umtrunk in einem Pub in der Weidener Altstadt direkt am Hotel Klassik mit den Allgäuer Buben Christian und Dieter *, sowie dem Langeooger Strandkorbmogul  Thomas Querl
( www.langeoog1.de ) ab.

Thema: Technik und Mentaltest

golf-is-easy-mallorca-card-800-90

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

Crowne Plaza Invitational – Sieg für Adam Scott

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

Für Adam Scott könnte es derzeit nicht besser laufen. Der frisch verheiratete Australier stieg erst kürzlich zur Nummer Eins der Weltrangliste auf und demonstrierte mit seinem Sieg bei der Crowne Plaza Invitational, dass er genau dort hin gehörte. Am vergangenen Sonntag setzte er sich am dritten Playoffloch gegen den Amerikaner Jason Dufner durch. Trotz eines Doppelbogeys am letzten Loch der ersten Hälfte erspielte sich der 33-jährige mit einer 66er Finalrunde die Trophäe in Texas. Damit stellte er ganz nebenbei auch noch einen neuen Rekord auf: Scott ist der einzige Spieler, dem es gelang alle vier Spiele in Texas zu gewinnen. Zusammen mit den Siegen in Houston (2007), Dallas (2008) und San Antonio (2010) machte er am Sonntag den „Texas Slam“ perfekt. Der Master Champion von 2013 freute sich somit bei seinem elften PGA Tour Titel über rund 1,15 Millionen US-Dollar Siegesprämie.

Die ehemalige Nummer Ein Tiger Woods rutsche währenddessen auf Rang drei ab hinter Henrik Stenson. Der Schwede, der sich momentan Platz zwei auf der Weltrangliste nennen darf, platzierte sich vergangenes Wochenende auf Position Sieben.
Platz drei bei der Crowne Plaza Invitational sicherten sich Nicholas Thompson und Freddie Jacobson.
Brendon Todd , der erst kürzlich bei der Byron Nelson Championship seinen ersten PGA Tour Sieg feiern konnte, landetet nach einer bogeyfreien Abschlussrunde zusammen mit drei weiteren Spielern auf dem geteilten fünften Rang.
FedExCup-Führender Jimmy Walker setzte im Laufe des Turniers wortwörtlich immer noch eins drauf auf die Scorecard und beendete das Turnier mit 67, 68, 69 und der 70er Finalrunde bei sechs Schlägen unter Par auf T10.

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

BMW Championship – McIlroy holt sich den Titel

fahrräder

Glück im Spiel, Pech in der Liebe. Dieser Satz bestätigte sich am Sonntag bei Rory McIlroy. Nach der Trennung von seiner Verlobten, feierte der Nordire mit der Trophäe bei der BMW Championship seine ersten Saisonsieg (68/ 71/ 69/ 66). Fünf Birdies allein auf der Back Nine und ein Eagle brachten ihm eine 66er Runde ebenso wie den Titel.
Thomas Björn, der mit einer Rekordrunde von 62 in das Turnier gestartet war, zeigte bis zum Moving Day ein Feuerwerk an Birdies und hielt sich konstant an der Spitze des Leaderboards. Am Finaltag jedoch durchkreuzte eine 75er Runde seinen Siegeszug und er musste sich neben Luke Donald mit dem geteilten dritten Platz zufrieden geben. Der Ire Shane Lowry, der es am zweiten Tag zu Björn an die Führungsposition schaffte, belegte mit einer 68 den alleinigen zweiten Rang.

Ebenfalls glücklich verlief das Turnier für zwei der drei gestarteten Deutschen. Siem und Kaymer starteten als Doppelpack vom geteilten 18. Platz in den Finaltag und für beide ging es weiter hoch im Leaderboard. Martin Kaymer, der gut in das Turnier gestartet war, verpasste die Top Ten knapp und landetet auf dem geteilten 12. Rang. Sein Landsmann Marcel Siem hingegen erspielte sich mit einem Birdiefinish Position Sieben neben Henrik Stenson. Nach zwei hintereinander verpassten Cuts ist diese Top Ten Platzierung der erste Schritt in die richtige Richtung.
Der Dritte im Bunde, Maximilian Kieffer, scheiterte am Cut genauso wie Titelverteidiger Matteo Manassero.

Hier geht es zum Leaderboard

—————————————————————————————————————————————————–
Bitte senden Sie mir meine GOLF-is-easy Community – Mitgliedsnummer* um die zahlreichen kostenlosen Vorteile der GOLF-is-easy Community zu nutzen. Wir werden Sie über alle neuen Aktionen, Veranstaltungen, Events, Turniere und ( Golf ) Rabatte auf dem laufenden halten. * Die Mitgliedschaft ist völlig kostenlos und unverbindlich. Sie berechtigt zur Nutzung der Rabattvorteile der GOLF-is-easy Community

Anmeldung zur GOLF-is-easy Community :

——————————————————————————————

Die Crowne Plaza Invitational im Colonial Country Club

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

Gestern ging die Crowne Plaza Invitational at Colonial in die erste Runde. Auf dem Colonial Country Club in Texas versammelten sich dem „Invitational“ Status gerecht zwar anstatt 156 Pros nur 125, jedoch kam hier insbesondere die amerikanische Elite des Golfsports zusammen. Designt von John Bredemus aus Texas und Perry Maxwell aus Oklahoma, erstreckt sich der 70 Par Kurs auf einer Länge von 6587 Metern und wird im Norden vom Trinity River begrenzt. 1946 wurden hier die Crowne Plaza Invitational at Colonial zum ersten Mal ausgetragen. Abgesehen von diesem alljährlich wiederkehrenden Event, war der Coloinal Country Club bereits Austragungsort der U.S. Open (1941), der Tournament Players Championship (1975) und der U.S Women`s Open (1991).

Geprägt wurde das Turnier vor allem von einem: Ben Hogan. Ganze fünf Mal gelang ihm der Sieg. In die Geschichte des Events schrieb sich allerdings noch jemand anderes. Im Jahr 2003 mischte sich Annika Sörenstam aus Schweden unter die Herren und teete auf dem Colonial Country Club auf, scheiterte jedoch am Cut.
In diesem Jahr jedoch kämpfen andere Größen des Golfsports um den Titel. Jimmy Walker als derzeitiger FedExCup-Führender, Weltranglistenerster Adam Scott und die Titelverteidiger der Vorjahre wie Boo Weekley in 2013, machen sich gegenseitig starke Konkurrenz.

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

Turniervorschau: BMW PGA Championship

minijobrente

Heute startet die BMW PGA Championship in Virgina Water, Surrey, England. Das Turnier ist nicht nur eins der angesehensten auf der PGA European Tour, sondern auch eines der höchstdotierten. Traditionell versammelt sich ein starkes Teilnehmerfeld auf dem 1926 gegründeten Wenworth Club. Die Anlage verfügt über drei 18-Loch-Plätze sowie einen 9-Loch-Platz. Neben der alljährlichen BMW PGA Championship wurden hier auch bereits Events wie die HSBC Word Matchplay Championship oder der Ryder Cup ausgetragen.

Mit Spielern wie Rory McIlroy und Henrik Stenson sind auch dieses Jahr wieder erstklassige Profigolfer nach England gereist. Für die drei deutschen Teilnehmer Marcel Siem, Martin Kaymer und Maximilian Kieffer bedeutet das daher volle Konzentration. Kaymer und Kieffer können dabei, im Gegensatz zu Siem, der bei den letzten beiden Turnieren den Cut verpasste, durch vorangegangene gute Leistungen mit viel Selbstvertrauen in das Turnier starten. Sieg für Kaymer bei der Players Championship und Rang fünf für Kieffer bei der Open de España sind gute Startbedingungen für die beiden. Doch die Konkurrenz ist groß und stark. Nicht nur Titelverteidiger Matteo Manassero aus Italien wird erneut versuchen an die Spitze zu gelangen, auch Miguel Angel Jiménez ist zurzeit in Bestform, was er durch seinen Sieg am vergangene Wochenende demonstrierte.
Egal wer es auch sein wird, auf den Sieger warten nicht nur mehrere Millionen Preisgeld, sondern auch die Qualifizierung für die U.S. Open und die Open Championship.

—————————————————————————————————————————————————–
Bitte senden Sie mir meine GOLF-is-easy Community – Mitgliedsnummer* um die zahlreichen kostenlosen Vorteile der GOLF-is-easy Community zu nutzen. Wir werden Sie über alle neuen Aktionen, Veranstaltungen, Events, Turniere und ( Golf ) Rabatte auf dem laufenden halten. * Die Mitgliedschaft ist völlig kostenlos und unverbindlich. Sie berechtigt zur Nutzung der Rabattvorteile der GOLF-is-easy Community

Anmeldung zur GOLF-is-easy Community :

——————————————————————————————