Turniervorschau Sony Open in Hawaii

GOLF-is-easy Golflehrer Berufshaftpflicht

Nach den feierlichen Wintertagen verschlägt es auch die Pros der PGA Tour vorerst in wärmere Gefilde des amerikanischen Kontinents. Mit Hawaii-Hemd und Golfausrüstung geht as ab heute im Waialae Country Club um über 5 Millionen US-Dollar. Den Löwenanteil von über 1 Millionen US-Dollar durfte letztes Jahr Jimmy Walker als Sieger entgegennehmen.

Das Event ist das erste vollbesetzte PGA Tour Turnier im noch neuen jungen Jahr. 144 Teilnehmer Spielen in Honolulu vor malerischer Kulisse um den Sieg. Der Par 70 Kurs, der auf der Insel von Oahu gelegen ist, wird vom Pazifik umrandet, der die gesamte Länge der achten Bahn begleitet.

So malerisch feiert der Waialae Country Club mit der Sony Open in Hawaii sein 50-jähriges Jubiläum: Mit der Hawaiianer Open Fand 1965 hier zum ersten Mal ein PGA Tour Event statt. 1999 wurde aus der Hawaiianer Open dann die Sony Open in Hawaii, die ab heute ein halbes Jahrhundert feiert. Der Kurs, auf dem das größtes Charity Event in Hawaii ausgetragen wird, wurde bereits 1927 von Seth Raynor gegründet. Durch Desmond Muirhead erfuhr die Anlage 1992 noch einige Änderungen, bevor sie nun in ihrem heutigen Glanz erstrahlen konnte. Während die Breiten Fairways den Meisterschaftsplatz spielerfreundlich machen, fordern die 83 Bunker zum Strategischen Spiel heraus. Zusammen mit der insularen Fauna und Flora wird Golf hier zum exotischen Sport-Erlebnis.

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen: