GOLF-is-easy des Tages by Gary Player

“  Aus irgendeinem Grund will jeder für seine tollen Abschläge bekannt sein. Niemand will als verdammt genialer, vom Glück verfolgter 1-Putt-Spieler gelten”

Gary Player

… hier gehts zum Archiv GOLF-is-easy des Tages

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

GOLF-is-easy … ganz einfach aus dem Rough am Grün !


Getting Out of the Deep Greenside Rough | Sexiest Shots in Golf

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Turniervorschau: Farmers Insurance Open- Day tritt zur Titelverteidigung an

Die Farmers Insurance Open ist das elfte Tour-Turnier der Saison 2015/16 und bietet mit dem Torrey Pines South Course einen der anspruchsvollsten Plätze. Als längster Nicht-Major Kurs ist er zudem im Ranking der schwierigsten Fairways und Greens in regulation zu finden und verspricht eine erstklassige sportliche Herausforderung.

Dieser stellt sich auch Titelverteidiger Jason Day in diesem Jahr erneut. Sein Sieg im letzten Jahr, seine Platzierung als Nummer 2 der Welt, sowie zwei weitere Top Ten Ergebnisse bei diesem Turnier sprechen für seine Rolle als Favorit.

Doch auch Day befindet sich in einem Teilnehmerfeld aus weiteren Spitzensportlern und muss sich dieser Konkurrenz durchaus bewusst sein. Da wäre zum einen Rickie Fowler, der erst in der Vorwoche wieder zugeschlagen hatte und die Abhu Dhabi HSBC Championship gewann, und zum anderen erfahrene Spieler wie Justin Rose oder Phil Mickelson. Auch ein Brandt Snedeker sollte mit vier Top 3 Ergebnissen bei diesem Event durchaus im Auge behalten werden.

Bei der Farmers Insurance Open möchte sich auch Alex Cejka wieder behaupten. Vor einer Woche landete er im hinteren Mittelfeld, ein besseres Ergebnis wäre nun wünschenswert.

Bei diesem Vorhaben könnte jedoch insbesondere der Platz selbst Schwierigkeiten bereiten. Zwar wird zunächst ein Teil der Pros auf dem etwas leichteren Nordkurse um den Einzug ins Wochenende spielen, im Wochenende selbst musisch der Rest jedoch auf dem berühmt-berüchtigten Südkurs behaupten müssen.

Besonders unberechenbar sind darüber hinaus die Wetterverhältnisse in Torrey Pines. Direkt an der Küste des Pazifischen Ozeans gelegen, sind vor allem die Morgenstunden wettertechnisch unvorhersehbar. Starke Winde sind keine Seltenheit und wenn gegen diese angekämpft werden muss, wie beispielsweise an Bahn Nummer 5, werden auch die Pros auf die Probe gestellt.

Ein strategisches Loch anderer Art ist unter anderem das 13. Hier steht das Spiel unter den Motto Risk und Reward. Mit viel Selbstvertrauen und einem guten Drive kann dir Ecke über den Bunker linker Hand geschnitten werden. Der Wind, kann beim Annäherungsschlag durchaus hilfreich sein und wird am Ende den Ball bei einer guten Platzierung vor dem Grün womöglich ins Loch hinein tragen. Hinter dem Grün ragt eine große Pinie mit ausgeprägtem Wurzelwerk empor und kann, auch wenn sie schön anzusehen ist, bei einem zu aggressiven Schlag durchaus gefährlich werden.

Eine interessante, da vielfältige Bahn ist das Schlussloch bei der Farmers Insurance Open. Vom Tee aus orientiert man sich am besten linksseitig, jedoch nicht zu viel, um nicht in den vom Tee aus unsichtbaren Bunkern zu landen. Ist die erste Hürde genommen, steht dem Birdie kaum noch etwas im Wege.

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Die Algarve – Mit PGA Pro Peter Meseberg Europas Golfparadies entdecken

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

Auf rund 5 Prozent des Festlandes enthüllt die Algarve das zauberhafte Gesicht Südportugals. Über 150 Kilometer Küstenlinie reichen vom Rio Guadiana an der Grenze Spaniens bis nach Lagos im Westen und lässt Felslandschaft und Sandstrände mit dem atlantischen Ozean verschmelzen. Über diese Szenerie wachen die Serra de Monchique im nordwestlichen Hinterland und bilden die Hintergrundkulisse für ein temperamentvolles Landschaftsschauspiel.

In dieses hinein hinterließen einige der bekanntesten Golfplatzarchitekten der Welt ihre Handschrift und formten die Algarve zum Paradies für Golfspieler. Von den Restaurants mit Michelin-Stern-Auszeichnung, über renommierte 5-Sterne Hotels bis hin zur einzigartigen Fauna und Flora des ausgedehnten Naturschutzgebietes Ria Formosa steht der Aufenthalt in der Algarve im Zeichen von Luxus und Genuss.

Zahlreiche Kurse präsentieren sich mit unterschiedlichsten Profilen und offenbaren in Europas Golfdestination Nummer Eins einzigartige Erlebnisse für Natursportler. Einige unter ihnen wurden bereits mehrfach als Austragungsort für internationale PGA Turniere ausgewählt. Stellvertretend für diese ist beispielsweise der Oceanico Victoria Golf Club zu nennen, der 2015 das Portugal Masters beherbergte. Im Mekka des Golfsports Vilamoura führt der längste Kurs Portugals durch ein einzigartiges Feuchtgebiet. Unter Berücksichtigung dieser natürlichen Gegebenheiten erschuf Arnold Palmer ein abwechslungsreiches Platzlayout, das insbesondere durch das Element Wasser geprägt ist.

Begleitet von den meisten Sonnenstunden in Europa bieten allerdings auch die anderen Anlagen für Profis und Freizeitsportler das ganze Jahr über ideale Spielbedingungen“ schwärmt Peter Meseberg. Der PGA Pro ist seit über 15 Jahren in der Algarve beheimatet und bietet als Golf-is-easy Community Partner exklusive Golfreisen in seiner Wahlheimat an.

Besondere Tipps zum Golfen an der Algarve , sowie mögliche Sonderkonditionen erhalten Sie direkt von unserem Partner für die Algarve:

Peter Meseberg
Email:    
peter@golf-emotions.com
WEB:     www.golf-emotions.com
Mobile: +351-913763321

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

CareerBuilder Challenge – Jason Dufner siegt im Playoff

GOLF-is-easy Golflehrer Berufshaftpflicht

Auf den herausfordernden Schlussbahnen des PGA West’s TPC Stadium Courses begleitete das nötige Fünkchen Glück Jason Dufner bis ins Playoff gegen David Lingmerth. Nach einer birdiefreien ersten Hälfte, auf der Dufner ein Bogey hinnehmen musste, legte der US-Amerikaner auf der hinteren Neun mit vier Birdies bei nur einem Bogey nach. Seinen Schlag ins Rough an Loch Nummer 17 konnte er dann noch in ein Par umwandeln und nachdem er auch mit dem Folgeschlag das Par notierte, war sein Einzug ins Stechen gewiss.

Die Entscheidung um den Titel der CareerBuilder Challenge in partnership with the Clinton Foundation zögerte sich jedoch bis zum zweiten Playoffloch hinaus, als Lingmerths Ball das Wasser fand und Dufner mit einem Par Putt den Sieg rettete.

Der Titel war Dufners erster seit er 2013 die PGA Championship gewann und sein vierter auf der PGA Tour insgesamt. Mit diesem Ergebnis rückt Dufner nun auf Platz 8 im FedExCup Ranking vor. Mit zwei vorangegangenen Top Ten Platzierungen (zwei Mal T9 bei der Sony Open in Hawaii und der RSM Classic) beginnt 2016 für Dufner vielversprechend.

Lingmerth hingegen musste sich bei der CareerBuilder Challenge erneut geschlagen geben. Bei zwei seiner vier Teilnahmen bei diesem Turnier scorte er sich ins Playoff, aus welchem er schlussendlich nur als Zweitplatzierter hinausging.

Vier Schläge hinter ihm (68,68,62,65) platzierten sich Kevin Na, Andrew Loupe und Phil Mickelson. Letztere feierte mit diesem Resultat ein erfolgreiches Jahresdebüt und sein bestes jemals erzieltes Ergebnis bei diesem Event. Seine starke Performance verdankt Mickelson nicht zuletzt seinem neuen Coach Andrew Getson, mit dem er zwischen den Jahren an seiner Schwungtechnik arbeite.

Für Alex Cejka wurden die Schwierigkeiten des von Pete Dye designten TPC Stadium Courses stellenweise zum Verhängnis. Er starte mit einer 67 nach dem ersten Tag solide in das Turnier, büßte nach einer anschließenden 73er Runde allerdings wieder einige Plätze ein. Die Bilanz der letzten beiden Tage lautete 66 und 70, sodass am Ende nur der geteilte 42. Rang für den Deutschen übrig blieb.

Hier geht es zum Leaderboard

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Abu Dhabi HSBC Golf Championship – Rickie Fowler erneut erfolgreich

Nach kontroversen Debatten über seine golferische Leistung, bewies Rickie Fowler in der zweiten Hälfte des letzten Jahres, dass seine Platzierung in den Top Ten der Weltrangliste mehr als gerechtfertigt ist. Mit der Players Championship, der Scottish Open und der Deutsche Bank Championship holte sich der 27-Jährige drei Titel bei namenhaften Turnieren. An diese Erfolge knüpfte Rickie Fowler nun an und spielte sich mit insgesamt 16 unter Par zum Sieg bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship.

Während Fowler damit bereits sein zweites Top-Ergebnis erzielte, erschien McIlroy zum ersten Mal in 2016 auf der Golfplatzbühne und verpasste einmal mehr denkbar knapp den Sieg bei diesem Event. Nachdem er bereits vier zweite Plätze bei diesem Turnier erzielte, brachte auch seine neunter Start nicht den erhofften Sieg, Stattdessen wurde es Platz drei für den Nordiren bei seiner ersten Turnierteilnahme im neuen Jahr.

Direkt dahinter platzierte sich Marcel Siem. Der Ratinger, der sich in der Schlussrunde der Vorwoche eine Top Platzierung verbaute, triumphierte mit dem geteilten fünften Rang nun in 2016 übers eine gesamten Ergebnisse im vergangenen Jahr. Runden von 72, 68, 70 und 67 eichten aus, um sich direkt neben Golfgrößen wie Henrik Stenson und Jordan Spieth zu positionieren.

Auch für die beiden anderen deutschen Herren verlief das Turnier durchaus versöhnlich. Maximilian Kieffer erreichte mit 280 Schlägen Platz T16. Martin Kaymer, der bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship 2008 seinen ersten European Tour Sieg feierte, platzierte sich neben seinem Landsmann. Er notierte jeweils zwei Runden von 69, auf die er zwei Tage mit 71 auf der Scorekarte folgen ließ.

Hier geht es zum Leaderboard

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

GOLF-is-easy des Tages by Henry Nichols Beard

” Versuchen Sie beim Golf an nicht mehr als 300 Dinge gleichzeitig zu denken, während Sie den Ball schlagen”

Henry Nichols Beard

… hier gehts zum Archiv GOLF-is-easy des Tages

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

GOLF-is easy … einfach und stressfrei durchspielen !


How to Play Through with Confidence | Sexiest Shots in Golf
 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Abu Dhabi HSBC Golf Championship – Top-Flight mit Spieth und McIlroy

GOLF-is-easy Golflehrer Berufshaftpflicht

Der beste Spieler Europas und der beste Golfer der Welt gehen diese Woche bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship in einem Flight an den Start. Komplementiert wir das Trio vom derzeit Weltranglisten sechsten Rickie Fowler.

Bei seinem ersten Spiel der Saison hofft McIlroy das Turnier endlich einmal als Sieger abschließen zu können. Bei seinen insgesamt acht Teilnahmen schaffte es der Nordire zwar fast immer weit oben ins Tableau, die Spitzenposition blieb ihm jedoch bis jetzt verwehrt. Vier Mal Zweiter, und nur einmal hinter den ersten 11 lautet seine Bilanz bis jetzt bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship.

Für Jordan Spieth ist es zwar nicht das erste Event der Saison, dennoch feiert auch der Texaner ein Debüt im Abu Dhabi Golf Club. Mit einer erfolgreichen Jahreseröffnung auf Hawaii macht Spieth jedoch genau dort weiter, wo er 2015 aufgehört hatte und ist damit das größte Hindernis für McIlroy auf dem Weg zum Titel.

Neben den beiden Stars geben sich auch drei deutsche Herren die Ehre. Der dreimalige Sieger Martin Kaymer, der 2008 bei diesem Turnier seinen ersten European Tour Titel gewann, geht zusammen mit Henrik Stenson und Titelverteidiger Gary Stal auf die Runde. Außerdem sind Marcel Siem und Maximilian Kieffer ebenfalls mit von der Partie. Siem spielte in der vorangegangenen Woche bei der Joburg Open gutes Golf, verbaute sich am Ende jedoch mit einer 73er Schlussrunde die Chancen auf eine Top Platzierung. Der geteilte 22. Rang ist dennoch eine solide Ausgangsposition für die nun bevorstehende Abu Dhabi HSBC Golf Championship

Auch andere Flightkonstellation ziehen in den ersten beiden runden die Aufmerksamkeit auf sich. So spielen Nathan Holmes, Brandon Stone und Haydn Porteous als frisch gebackene Sieger (Australian PGA Championship, BMW SA Open und Joburg Open) zusammen.

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Das Conrad Algarve – Purer Luxus im Golfparadies

GOLF-is-easy Golflehrer Berufshaftpflicht

Das Conrad Algarve steht für die Hotellerie der Extraklasse. Als eines der modernsten 5- Sterne Hotels des Süden Portugals, überzeugt es mit zeitloser Eleganz, exzellentem Service und einer unvergleichlichen Kulisse. Im Resort Quinta do Lago offenbart sich den Gästen die traumhafte Szenerie des Naturparks Ria Formosa. Auf 18.000 Hektar ist der überwiegend durch Feuchtgebiete geformte Park ein bedeutendes Biotop für zahlreiche Lebensarten und ein unvergessliches Erlebnis für jeden Landschaftsliebhaber.

Eine derartige Kulisse ist insbesondere für Natursportler die ideale Umgebung. Mit der von Peter Meseberg geführten Golf- & Gourmetreise bietet der PGA Pro Golfern die einzigartige Möglichkeit auf Tuchfühlung mit dem Exklusivsport und der beeindruckenden Tier- und Pflanzenwelt der Algarve zu gehen. Ausgangspunkt für dieses Abenteuer in Europas schönster Golfdestination ist das Conrad Algarve. Weltweit bekannt und mehrfach ausgezeichnet, lässt das angesehen Luxushotel keine Träume unerfüllt. Über 130 stilvoll eingerichtete Zimmer und zwei extravagante Suiten bieten puren Komfort und von den Balkonen aus können Gäste den Blick über die pittoreske Anlage bis weit über die malerische Küste schweifen lassen.
Von hier aus sind es nur wenige Meter bis zu einigen der auserlesensten Golfclubs der Region. Sowohl der Nord und der Südkurs des Quinta do Lago präsenteren auf eindrucksvolle Weise die portugiesische Golfleidenschaft und Greenfees für beide Plätze sind im einwöchigen Reiseprogramm inklusive.

Nach vielen neuen spielerischen wie optischen Eindrücken während den Runden, ist es Zeit sich verwöhnen zu lassen. In den Restaurants und Bars des Hotels ergeben Kulinarische Kreationen portugiesischer Köstlichkeiten sowie Rezepte feiner internationaler Küche eine Geschmackssensation der besonderen Art. Exzellent dinnieren können Gäste auch im gesamten Resort. Die mit dem Michelin Stern ausgezeichnete Lokalitäten Willie’s und Sao Gabriel laden direkt im Quinta do Lago zu genießen ein.

 

Als exklusives Sonderangebot konzipiert, ist die Reise bereits ab 1859– Euro für unsere Mitglieder erhältlich. Der Anmeldeschluss ist der 25.01. 2016. Mitglieder der GOLF-is-easy Community erhalten einen Gruppenrabatt i.H.v. 50,- EUR.

Bei Interesse schicken Sie bitte eine diesbezügliche Mail an info@GOLF-is-easy.de

Hier noch einmal die wichtigsten Informationen im Überblick:

Gruppe-Peter-Conrad-7-Nächte-Gourmet-März-WEB (1)

Besondere Tipps zum Golfen an der Algarve , sowie mögliche Sonderkonditionen erhalten Sie direkt von unserem Partner für die Algarve:

Peter Meseberg
Email:    
peter@golf-emotions.com
WEB:     www.golf-emotions.com
Mobile: +351-913763321