HANDA Perth International – Oosthuizens erster Sieg in Australien

Louis Oosthuizen ist zwar bereits siegeserprobt, dennoch gab es für den Südafrikaner bei der HANDA Perth International noch einmal einen ersten Titel. Nachdem sich der 33-Jährige im Lake Karrinyup Country Club wie erwartet gegen seine Konkurrenz durchgesetzt hatte, feierte er seinen ersten Sieg in Australien. Insgesamt ist es sein achter European Tour Titel.

Zwar schrumpfte an den Schlussbahnen sein Vorsprung von zwischenzeitlich vier Zählern am Ende bis auf einen zurück, in Gefahr war sein erster Platz jedoch zu keinem Zeitpunkt. Höchstens der Franzose Alexander Levy hätte ihm mit seinem Birdiefeuerwerk gefährlich werden können, doch aufgrund dessen Doppelbogey an der sechsten Bahn nahm er sich selbst dazu die Chance.
Mit Runden von 70, 64, 67 und 71 entschied der Favorit letztendlich das Turnier bei insgesamt 16 unter Par für sich. Nachdem es zwei Jahre lang eher ruhig um Oosthuizen geworden war, meldet sich dieser nun mit einer starken Leistung zurück und bewies, dass er den Platz in den Top 15 der Weltrangliste verdient.

Ein ebenfalls erfreuliches Turnier gab auch Jason Scrivener vor heimischer Kulisse zum Besten. Der Australier platzierte sich nur zwei Schläge hinter dem Sieger auf dem alleinigen dritten Rang.

Hier geht es zum Leaderboard

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

GOLF-is-easy des Tages by Chi Chi Rodriguez

” Bei meinem ersten Masters war ich so nervös, dass ich vor dem Abschlag eine Flasche Rum leer trank. Ich habe die ausgelassenste 83 meines Lebens gespielt”

Chi Chi Rodriguez

… hier gehts zum Archiv GOLF-is-easy des Tages

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Eine Runde im Golf Club Hamburg- Oberalster

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

Als ich Hamburg mal wieder einen Besuch abgestattet habe, dürfte selbstverständlich eine Runde Golf nicht bei meinem Wochenendsprogramm fehlen. Diesesmal ging es in den GC Hamburg Oberalster:

IMG_1573

IMG_1577

IMG_1574

IMG_1575

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

GOLF-is-easy … mit der richtigen Etiquette!

Blair O’Neal and Sports Illustrated Rookie of the Year Kelly Rohrbach break down the do’s and don’ts of the course.

Thema:GOLF-is-easy … mit der richtigen Etiquette !

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Turniervorschau – The Honda Classic 2016

Auf einer der gefürchtetsten Golfkurse der PGA Tour begrüßt die Honda Classic 2016 ab heute die Pros der amerikanischen Spitzenliga. Redesignt von Jack Nicklaus, ist der Champions Course des PGA National besonders für den als Bear Trap bekannten 3 Löcher langen Abschnitt. Die Strecke vom 15. bis zum 17. Loch hat auch die besten Golfspieler der Welt bereits das Fürchten gelernt und gilt als eine der toughesten Strecken überhaupt.

An dieser ultimativen Challenge, die über Sieg und Niederlage entscheiden kann, dürfen sich die Pros während der Honda Classic jedes Jahr im Frühling wieder messen. Gelungen war dies in 2015 Padraig Harrington mit Runden von 67, 66, 71 und einer abschließenden 70 auf der Scorekarte. Der Ire bildet in diesem Jahr einen starken Flight mit Zach Johnson und Rory McIlroy. Auch MCcIlroy beendete das Turnier bereits siegriech. 2012 holt er sich die Trophäe und mit Titel die Spitzenposition der Weltrangliste.

Ein weiteres spannendes Trio sind Adam Scott, Kevin Kisner und Phil Mickelson. Letzterer unterlag vor zwei Wochen bei der AT&T Pebble Beach seinem Konkurrenten Taylor knapp mit einem Schlag. So nah war der US-Amerikaner einem Sieg schon lange nicht mehr. Einen Erfolg wünschen sich er und seine Fans daher sehnsüchtig herbei. Ebenfalls an den Start gehen wird auch Rickie Fowler, der bis dato die beste Spielbilanz seiner Karriere aufweist.
Eine hohe Leistungsdichte und einige siegessehnsüchtige Golfgrößen werden es Alex Cejka nicht leicht machen in dem Turnier ganz vorne mitzuspielen.

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Lagos – auf den Spuren der berühmten Hafenstadt an der Algarve

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

Einst Ausgangspunkt zahlreicher Expeditionen, bietet Lagos heute selbst viel zu entdecken. Dank Prinz Heinrich wurde die Ortschaft zum Knotenpunkt für die Seefahrt und der Handel mit Afrika brachte Wohlstand und Reichtum nach Lagos.

Von seiner bewegenden Geschichte zeugen heutzutage vor allem der historische Stadtkern und einige altertümliche Bauwerke. Kunst- und Kulturliebhaber können sich daher beim Besuch der Festungsanlage und der Kirchen auf die Spuren der Geschichte durch Mittelalter, Renaissance und Barock begeben. Besonders schöne Beispiele historischer Stätten und religiöser Bauten sind die Igreja de Santo António, die Igreja de São Sebastiãno ebenso wie die Stadtmauern. Sowohl die Igreja de São Sebastiãno, auf einer Anhöhe gelegen, als auch die Befestigungsmauern bieten einen wunderschönen Panoramablick auf Lagos und das umgebende Meer. Die Kirche Santo António überzeugt mit beeindruckenden Schnitzereien im Altarbereich, die zu den schönsten in ganz Portugal zählen.

Doch nicht nur in vergangene Tagen hatte die Hafenstadt einiges zu bieten. In den steilen pflastersteinbedeckten Gassen und den verwinkelten Innenhöfen der traditionellen Häuser, tummelt sich das Leben von Lagos. Urige Geschäfte, Bars und Restaurants versprühen den typisch südländischen Flair und laden mit portugiesischer Gastfreundschaft zum Verweilen ein. Bei dieser Gelegenheit sollte man auf jeden Fall eine der traditionellen Meeresspezialiäten kosten. Von Muscheleintöpfen über Tintenfischvariationen bis hin zu Schneckendelikatessen bekommt man hier, alles was das Gourmetherz begehrt.

Den Weg zum Meer, wo diese Köstlichkeiten fangfrisch herkommen, zeigen den Besuchern die kleinen Straßen hinunter zur palmengesäumten Promenade. Wie die anderen Ortschaften an der Algarveküste, ist auch Lagos für seine Sandstrände und malerischen Buchten bekannt. Besonders beliebt unter Wassersportlern ist vor allem der Meia Praia. Familien bevorzugen die kleineren Strände wie den Praia de Boneca oder den Praia Dona Ana, die durch eindrucksvolle Klippen und kleine Grotten charakterisiert sind.

Strandaussichten können auch Golfbegeisterte bei einer sportlichen Runde auf den ausgezeichneten Plätzen bei Lagos genießen. In unmittelbarerer Nähe der Ortschaft stehen der Golflub Palmáres Golf oder Boavista Golf zur Auswahl. Egal für welche Richtung Sie sich entscheiden, östlich wie westlich beeindrucken die beiden Anlagen mit einer atemberaubenden Küstenkulisse.

 

Besondere Tipps zum Golfen an der Algarve , sowie mögliche Sonderkonditionen erhalten Sie direkt von unserem Partner für die Algarve:

Peter Meseberg
Email:     
peter@golf-emotions.com
WEB:     www.golf-emotions.com
Mobile: +351-913763321

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Northern Trust Open – Bubba Watsons zweiter Streich

Nachdem Watson 2014 zum ersten Mal die Northern Trust Open für sich entschied, wiederholte der US-Amerikanische Profigolfer am Sonntag seine Titeljagd. Watson begann das Turnier gleich in der ersten Runde mit einer starken 66 auf der Scorekarte und blieb über das Turnier hinweg konstant.

So zog er im Riviera Country Club am Sonntag als Führender ins Finale ein. Ließen sein Puttleistungen in Pebble Beach zuvor noch zu wünschen übrig, war von derartigen Konzentrationsmängeln am letzten Tag der Northern Trust Open nichts zu sehen.
Mit fünf Birdies bei nur zwei Bogeys beendete er die letzte Runde mit einer 68, sodass er seinen ersten Sieg in 2016 feiern konnte. Auf den zweiten Platz verwies er damit Adam Scott und Jason Kokrak. Letzterer nahm sich mit einem verschobenen Putt an Bahn Nummer 18 schlussendlich selbst die Chance mit Bubba Waton ins Playoff zu ziehen.

Neu ausgerüstet beschritt Dustin Johnson das Event. Trotz der neuen Eisen im Bag, schaffte er es jedoch nicht ganz bis an die Spitze und musste hinter Scott und Kokrak mit Platz vier Vorlieb nehmen. Für Johnson ist es die dritte Top-Ten-Platzierung in der Saison.

Für Aufmerksamkeit anderer Art sorgte das obere Ende der Weltrangliste. Jordan Spiteh scheiterte zum ersten Mal in diesem Jahr am Cut. Rory McIlroy schaffte hingegen den Sprung ins Wochenende, tat sich jedoch im Finale sichtlich schwer. Anstatt des gewöhnlichen soliden Spiels, sahen die Fans des Nordiren ganze sieben Bogeys in der letzten Runde. Bei dieser Anzahl konnten auch das Eagle am ersten Loch sowie das Birdiefinsih nicht mehr viel ausrichten. So rutschte McIlroy im Tableau nach unten und landete schlussendlich auf T20.

Hier geht es zum Leaderboard

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Maybank Championship Malaysia – Marcus Fraser wieder im Gewinnerkreis

Dass ein Triumph nicht immer direkt auf den anderen folgt, hat Marcus Fraser bereist lernen müssen. Nach seinem ersten Erfolg auf der European Tour im Jahr 2003 (BMW Russian Open) wartete er ganze sieben Jahre, bis er erneut einen Sieg einfahren konnte (Ballantine’s Championship). Knapp 6 Jahre später feiert der Australier nun seinen dritten Titel.

Marcus Fraser startete die finale Runde mit drei Schlägen Rückstand auf den führenden Lee. Er blieb fehlerfrei und sammelte auf seinem Weg zum 18. Loch drei Birdies. Während der 37-Jährige sein Spiel machte, geriet Lee auf den hinteren Neun unter Druck. Der junge Südkoreaner wurde nervös und musste an Bahn Nummer 16 ein Doppelbogey hinnehmen. Zwei Bahnen später wiederholte sich dieses Schicksal und der 22-Jährige verpasste seine Chance auf den Sieg. Soomin Lee, der bei der Maybank Championship Malaysia erst zum zweiten Mal Präsenz auf der European Tour zeigt, gab sich dennoch zufrieden. Seine bisherige Bilanz auf der europäischen Tour ist mit zwei Top 3 Ergebnissen ein guter Start.

Zusammen mit Lee auf dem zweiten Platz spielte sich auch Miguel Tabuena im Royal Selangor GC. Der Filipino notierte nur drei Bogeys bei sechs Birdies und beendet das Turnier mit einer 68er Runde und insgesamt 13 unter Par. Einen Schlag dahinter positionierte sich Jorge Campillo und Julien Quesne auf Rang Vier.

Maximilian Kieffer, der es als einziger Deutscher ins Wochenende geschafft hatte, verbesserte sich auf Platz T31. An den vier Turniertagen notierte er Scores von 68, 71, 71 und 69 auf seiner Karte.

Hier geht es zum Leaderboard

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

GOLF-is-easy des Tages by Pery Lucas

” Dieses Fairway habe ich noch nie getroffen ” Pery Lucas*

(  *Englischer Kampfpilot- nachdem er 1944 aus seiner abgeschossenen Spitfire,neben Bahn 9 seines südenglischen Heimatclubs kletterte.)

… hier gehts zum Archiv GOLF-is-easy des Tages

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Golf-is-easy Meinung: Martin Kaymer schwächelt

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

Gratulation an Maximilian Kieffer, der als einziger Deutscher den Sprung ins Wochenende bei der Maybank Championship Malaysia schaffte. Doch des einen Freud ist des anderen Leid. Martin Marcel Siem und Martin Kaymer scheitern beide am Cut.

Insbesondere letzterer ist derzeit das Sorgenkind der deutschen Golffans. Das Jahr 2015 beendete Kaymer ohne Triumph und von seiner einstigen Top Form, bekommt man derzeit nicht allzu viel zu sehen. Seine beste Platzierung im neuen Jahr fuhr Kaymer bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship (T16) im Januar ein. Davor schaffte er es nur zwei mal innerhalb von sechs Monaten in die Top Ten des Tableaus: Ein zweiter Rang bei der 72° OPEN D’ITALIA presented by DAMIANI und Platz 10 bei der DP WORLD TOUR CHAMPIONSHIP in DUBAI gaben ihm diese Ehre.

Doch allzu rar sind derartige Ergebnisse in der letzten Zeit beim deutschen Golftalent geworden. Besonders das Chipping macht ihm zu schaffen sodass unpräzise Abschläge und Annäherungen auch diese Woche Kaymer wieder das vorzeitige Turnieraus
bescherten.

Seine inkonstante Leistung brachten auch seine Positionierung in der Weltrangliste zum Wanken und nun kämpft sich Kaymer von Platz 36 aus den Weg zum bevorstehenden Masters. Das Turnier steht bereits in weniger als zwei Monaten vor der Tür.

Bleibt nu zu hoffen, dass sich das Training über die Winterpause bald für Martin Kaymer auszahlen wird und wir zusammen mit ihm wieder Erfolge wie in 2014 feiern können. In diesem Jahr holte Kaymer sowohl den titel bei der THE PLAYERS Championship als auch bei der U.S. Open einen Monat später. Auch den PGA Grand Slam of Golf beendete er erfolgreich.

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community