Abu Dhabi: Gary Stal schnappt sich den Titel vor Kaymer

GOLF-is-easy Golferschutzbrief

Nachdem es so vielversprechend für Kaymer begonnen hatte, musste sich dieser am Ende in Abu Dhabi geschlagen geben. Ganze sechs Schläge Vorsprung konnte der Franzose Gary Stal aufholen und sich schlussendlich als Sieger küren. Mit 19 Schlägen unter Par positionierte er sich vor Rory McIrloy und Kaymer.

Für letzteren kam nach drei Birdies zum Auftakt der Einbruch: ein Doppelbogey folgte auf ein Bogey und dann kam auch noch ein Tripelbogey hinzu. So konnten ihn auch seine vorigen starken Runden (64-67-65-75) nicht mehr auf der Spitzenposition halten. Stattdessen ging Stal zu Angriff über. Der 22-Jährige spielt eine fehlerfreie Runde, notiert sieben Schlaggewinne und feiert am Ende seinen ersten European Tour Sieg (68-69-67-65). Dies ist umso erstaunlicher, da er zwei amtierende Major-Sieger in den Schatten stellte und das mit der Erfahrung von nur zwei Challenge-Tour-Siegen. Somit stößt der Franzose Kaymer nicht nur vom Siegestreppchen, sondern löst ihn auch mit dem Titel “jüngster Sieger der Abu Dhabi HSBC Golf Championship” ab.

Grund zur Freude gab es aber auch bei Rory McIlroy. Der Nordire schob sich im Finale noch vor Martin Kaymer auf Position Zwei und baute somit den Abstand in der Weltrangliste weiter aus. Darüber hinaus konnte er am zweiten Tag des Turniers im noch jungen neuen Jahr ein Hole-in-one notieren.
Der zweite Deutsche, der den Sprung ins Wochenende geschafft hatte war Maximilian Kieffer. Mit soliden Runden von 70, 71, 68 und 69 verpasste er nur knapp die Top 25 und positionierte sich auf T26. Dominic Foos und Moritz Lampert scheiterten hingegen am Cut.

Hier geht es zu Leaderboard

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>