GOLF-is-easy des Tages … zum Thema Golf Mental

“  Golf ist zu 90 % mental … und die anderen 10 % sind auch mental ! “

Verzweifelter Ausspruch eines ganz großen Golfers nachdem er am 20. Loch seines
Matchplays, das Momentum durch einen Ball im Aus und einen Hacker des Gegners
klar auf seiner Seite habend, erst mit dem 3. Schlag aus dem Grünbunker kam !

P1060892

Golf-is-easy … Alles nur mental !

Thema: Golf Mental

Was zeichnet einen guten Golfer aus?

Artikel von SABINE SPECHT    Burn-in-Coach.de

Was zeichnet einen guten Sportler aus?

Kraft, Ausdauer und Siegeswille!

Als Golfer haben Sie in vielen Stunden Techniken erlernt um die Platzreife zu erlangen. Durch viele Golfrunden haben Sie Ihre Spielstärke und Ihr Handicap verbessert.

Selbstbewusstsein:         Wie weit bin ich mir meiner selbst bewusst?

Selbstwahrnehmung:       Was sind meine Ziel auf der Runde? Es geht nur darum die eigene                                      Einschätzung der Fähigkeit wahrzunehmen.

Selbstbewusstsein und Selbstwahrnehmung ist trainierbar und nur so können Sie Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten realistisch wahrnehmen und gezielt für Ihr Golfspiel einsetzen.

Damit erreichen Sie einen gesteigerten Spaßfaktor ohne Druck. Denn Druck führt nur dazu sich selbst falsch wahrzunehmen.

Auch gute Gefühle schaffen gute Ergebnisse.

Neben der Technik können Sie gute Gefühle auch gut trainieren:

Mein Burn-in Tipp:

Entwickeln sie am Abend vor einer Golfrunde einen mentalen Film Ihrer Golfrunde mit Siegeswillen.

Visualisieren Sie Ihre Golfrunde und genießen Sie so richtig das erhebende Glücksgefühl, Ihren persönlichen Golfsieg erreicht zu haben. Alles ist erlaubt! Ihre Golfrunde beginnt im Kopf. Lassen Sie dabei Ihrer Phantasie freien Lauf.

Seien Sie stolz auf das, was Sie erreicht haben. Ihr Unterbewusstsein wird all diese guten Schläge , Gedanken und Gefühle speichern. Ihr Körper wird sich mehr auf diese positiven Eigenschaften programmieren.

Auch hier macht Übung den Meister. Autogenes Training unterstützt Sie bei Ihrer Visualisierungsfähigkeit

Schönes Spiel und vor allem VIEL SPASS BEIM GOLFEN !

 

Sabine Specht
Burn-in-Coach

Stresscoach – BurnoutberaterPsychologischer Berater

—– Stressprävention Privat und Firmen —-

Onlinecoaching – Akutcoaching – Einzelcoaching – Workshops -Firmencoaching

 


Golfen als Ausgleich oder Stress beim Golfen?

Artikel von SABINE SPECHT    Burn-in-Coach.de

 

Golfen als Ausgleich oder Stress beim Golfen?

Spielen Sie auch Golf um dem stressigen Alltag zu entfliehen und Kraft zu tanken?

Und erleben trotzdem eine Golfrunde ohne Spaßfaktor?

Meine  Burn-in Info:

Unser Gehirn hat einen Automatismus.

Es fällt uns leichter den Fokus auf Misserfolge, nicht auf Erfolge zu richten.

Warum arbeitet unser Kopf so? Es geht dabei um das Überleben, wir sind ein Teil der Natur und in der Natur geht es immer um das Überleben. Auf Gefahren muss das Gehirn eben besser und schneller reagieren als auf Freude.

Das Grundprinzip unseres Gehirnes lautet daher, gefährliche – negative – Gefühle zu vermeiden und positive – sichere – Gefühle anzustreben.

Mein Burn-in Tipp:

Mentaltraining durch positive Selbstsuggestion

Bei Ihrer nächsten Golfrunde legen Sie all Ihre Aufmerksamkeit auf positive Gedanken, und Augenblicke.

Probieren Sie doch mal am Loch 19 Ihrem Flightpartner mit den positiven Erlebnissen zu überraschen.. Kommen Sie doch einfach mal ins absolute Schwärmen. Sie dürfen auch richtig Übertreiben bei Ihren positiven Schilderungen und feiern Sie gute Schläge wie ein Festival.

Es wird Ihnen schwer fallen und sich bestimmt komisch anfühlen.

Aber es ist einfach so, dass wir uns bei positiven Schilderungen manchmal schwerer tun, als bei negativen. Eigenlob stinkt, wurde halt irgendwann mal abgespeichert in unseren Köpfen.

Geben Sie sich eine Chance!

Durch Lob der guten Schläge kommen Sie in eine Art positive Trance. Aber auch hier macht Übung den Meister.

Mit der Zeit werden sie merken, dass Sie sich immer weniger mit den negativen Gedanken auf der Runde beschäftigen.

Und mit einer positiven Einstellung auf der Runde spielen Sie auch einen besseres Ergebnis.

 

Vision Ihres Ziels

Schönes Spiel und vor allem VIEL SPASS BEIM GOLFEN !

 

Sabine Specht
Burn-in-Coach

Stresscoach – BurnoutberaterPsychologischer Berater

—– Stressprävention Privat und Firmen —-

Onlinecoaching – Akutcoaching – Einzelcoaching – Workshops -Firmencoaching

 

Flightpartner und Ihre Launen !

Artikel von SABINE SPECHT    Burn-in-Coach.de

Freunde kann man sich aussuchen – Flightpartner und Ihre Launen nicht immer!

Aber wie gehen Sie mit dem schlecht gelaunten Flightpartner um?
Welchen Einfluss hat das auf Ihre Stimmung, Ihr Spiel und Ihr Ergebnis?

Meine Burn-In Info!

Welchen Einfluss haben andere Menschen und ihre Emotionen auf uns?

Es ist erwiesen, dass glückliche Menschen andere mit großer Wahrscheinlichkeit mit „Glück anstecken“.

Wir allen kennen das, ein uns unbekannter Mensch schenkt uns ein Lächeln und wir lachen zurück.

Hier haben wir es nicht mit einer Ansteckung durch Viren und Bakterien zu tun, sondern
hier werden wir über die Mimik angesteckt und die Mimik des Gegenübers wird imitiert.

Über diese Eigenschaft verfügen wir von Geburt an. Unbewusst und automatisch übernehmen wir Gefühle von anderen. Unsere Stimmung verändert sich aufgrund von Gestik und Mimik.

Wenn wir lachen, bewegen wir bestimmt Muskelgruppen. Die Bewegung der Lachmuskeln wirken auf das Gehirn. Es werden positive Botenstoffe ausgeschüttet die unseren Organismus positiv beeinflussen.

Das Denken geht leichter, wir sind emotional stabiler, unsere Sinne sind geschärft und unsere Bewegungsabläufe sind verfeinert.
Beste Leistungen bringen wir, wenn es Geist und Körper gut geht!

Wenn aber der Flightpartner schlecht gelaunte ist, gestresst ist durch sein Spiel oder aufgrund seines schlechten Arbeitstags, kann das Einfluss auf Ihre Emotion nehmen.

Hier besteht eine akute Ansteckungsgefahr von negativen Emotionen wie Wut, Ärger, Unzufriedenheit. Dieser negative Zustand Ihres Flightpartners kann Ihrer Gefühls- und Gedankenwelt beeinflussen und somit sich auch auf Ihre Spielleistung negativ auswirken.

Also Sie entscheiden von wem Sie sich anstecken lassen. Denn die wenigsten Menschen sind Vormacher sondern die meisten Menschen neigen zum nachahmen!

Mein Burn-In Tipp:

Ansteckung von negativen Emotionen vorbeugen und diese kognitiv beeinflussen!

1.  Definieren Sie Ihren gewünschten emotionalen Zustand vor und während der Runde.

Eine Hilfestellung ist eine mentale Scorekarte, auf der Sie diesen Zustand schreiben.
Denken Sie doch einfach an Ihre beste Runde und wie Sie sich nach dieser  erfolgreichen
Runde gefühlt haben.

2. Suchen Sie nach weiteren positiven Antreibern!

Hier sind all die Dinge gemeint, die Ihren gewünschten emotionalen Zustand aktivieren können. Das können Erinnerungen sein, Bilder die Sie positiv Stimmen, Glückmomente aber auch Gegenstände mit denen Sie etwas positives verbinden. Während Ihrer Runde werden Sie durch das Hilfsmittel Ihrer Wahl begleitet und positiv beeinflusst.

3. Sie übernehmen die Verantwortung und sind Achtsam!

Beachten Sie die Momente, bei denen negative Emotionen und Gedanken aktiviert  sind. Denn häufig findet diese Aktivierung ganz plötzlich statt und kann nur durch   Sie selbst kognitiv verändert werden.

Selbst wenn in Ihrem Außen etwas passiert was Sie negativ beeinflussen möchten liegt   es in Ihrer Verantwortung wie Sie darauf reagieren. Wenn z.B. Ihr Mitspieler schimpft  und wütend über einen misslungenen Putt ist müssen Sie sich davon nicht mitziehen lassen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich!

Trainieren Sie diese Achtsamkeit und Eigenverantwortung bei jeder Runde und Sie        werden immer besser darin sich solchen Einflüssen zu widersetzen.

So stärken Sie zunehmend Ihr emotionales und kognitives „Immunsystem“.

4. Zusätzliche Bagtools

Bleiben Sie in Ihrem Modus.
Achten Sie auf Ihre Körperhaltung und Körperspannung.
Benutzen Sie vor jedem Schlag Ihren mentale Check-up Liste:
-           ruhige Atmung
-           fester Stand
-           positive Emotion und positive Gedanken
-           Vision Ihres Ziels

Schönes Spiel und vor allem VIEL SPASS BEIM GOLFEN !

 

Sabine Specht
Burn-in-Coach

Stresscoach – BurnoutberaterPsychologischer Berater

—– Stressprävention Privat und Firmen —-

Onlinecoaching – Akutcoaching – Einzelcoaching – Workshops -Firmencoaching