Hero World Challenge – Gelungenes Comeback für Tiger

Villenpromenade 1 Bad Ems

Am Sonntag ließ Rickie Fowler ein wahres Birdiefeuerwerk in Albany steigen und stellte dmait die Konkurrenz in den Schatten. Er startete mit sieben hintereinander folgenden Birdies in den letzen Tag der Gero World Challenge und blieb auch danach fehlerfrei. Noch weitere vier Birdies später war ihm der Sieg dann sicher.

Bei einer derartigen Performance konnte der Rest des erlesenen Teilnehmerfeldes nur staunen. Die Verwunderung war umso größer, als dass Fowler die Runde zuvor noch zwei doppelte Schlagverluste hinnehmen und eine Par-Runde unterschreiben musste. Als wollte er diese eher mäßige Leistung ganz schnell vergessen machen, drehte er dann am Sonntag so richtig auf. Mit seiner 61er Runde lochte er nur knapp an einer legendären 59 auf der Scorekarte vorbei. Mit dem Titel bei der Hero World Challenge zählt er einen weiteren Triumph, wenn auch einen inoffiziellen, auf sein PGA TOUR Konto.

Derjenige der bei diesem Sprint in Richtung Sieg noch am ehesten an Fowler herankam, war Charley Hoffman, der das Turnier bei 14 unter PAr als alleiniger zweiter beendete.
Die Nummer eins Europas aus der letzten Saison macht dort weiter, wo sie aufgehört hat. Konkret bedeutet das einen geteilten dritten Rang für Tommy Fleetwood neben Jordan Spieth.

Auch für Tiger Woods gab es Grund zur Freude. Bis auf den Ausrutscher am Samstag, der in einer 75 auf der Scorekarte resultierte, zeigte er sich bei seinem Comeback kompetitiv. Somit war ihm ein Platz in der Mitte des Tableaus vergönnt. ZU dem Gastgeber gesellte sich dessen Landsmann Matt Kuchar. Den Abschluss machte in diesem Jahr Brooks Koepka, der an Tag zwei des Turniers eine 78 verschmerzen musste.

Hier geht es zum Leaderboard

 

GOLF-is-easy per RSS Feed folgen:

GOLF-is-easy Community

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>